Archiv der Kategorie 'Allgemein'

LiKü im Februar

sdc

Soli-Aktion für Freiräume

Am Sonntag, den 10.02.2013 zeigten einige AktivistInnen in Koblenz ihre Solidarität
bild

Vom 2.-12. Februar 2013 findet eine weltweite Kampange in Solidarität mit Freiräumen statt.
Nicht nur in Griechenland werden Freiräume jeglicher Art vom Staat mit Angriffen und Repression überzogen.
Viele von unseren selbstorganisierten Freiräumen werden überfallen oder geräumt, unsere Infrastruktur zerstört, unsere Gegeninformationsmedien zensiert oder Verboten.
Auch entlang des Rheins brodelt es gewaltig, sei es rund um das räumungsbedrohte AZ Köln, das vom Ordnungsamt drangsalierte SJZ in Siegburg, die Kriminalisierten der Gruppe Squat Mainz, welche ein Haus in der Oberen Austraße 7 besetzten, das bedrohte Haus Mainusch in Mainz, die Kriminalisierung der Kampange für Libertäre Zentren (LIZ) in Bonn oder das fehlen von selbstorganisierten Freiräumen in Koblenz und Umgebung.
Wir wollen einerseits unsere Solidarität für die bedrohten Freiräume weltweit zum Ausdruck bringen und andererseits die Lawine ins Rollen bringen für Freiräume in Koblenz.
Wake up! Jump in! Get wild -> Squat the World
Gleichzeitig wurde wie letzte woche in Trier auch auf die Situation der von massiver Repression betroffenen Antifas aus Remagen eingangen —dazu mehr auf remagensoli.

mehr Infos hier

26. Januar: Tanzdemo in Bonn

Am Samstag, den 26.01.2013 findet in Bonn eine Tanzdemo für libertäre Zentren statt.

Die LiZ – Kampagne für libertäre Zentren ruft am 26.01.13 um 15:00 Uhr am Münsterplatz zu einer Tanzdemonstration auf, um der Forderung nach einem libertären Zentrum in Bonn, nach der Hausbesetzung in der Meckenheimer Allee, noch einmal Nachdruck zu verleihen.

Mehr Infos hier

LiKü im Dezember

likü

Homepage der Gruppe refugees welcome Bonn

16.Dez. Demo in Köln

KEIN MENSCH IST ILLEGAL ruft zur Demonstration auf: Solidarität mit den Flüchtlingsprotesten!
So, 16. Dezember 2012 – 14 Uhr, Friesenplatz Köln

mehr Infos hier

Flyer

Alternativer Flohmarkt

Ein Flohmarkt mal anders. Nicht zum eigenen Nutzen sondern für soziale Zwecke.
Mehr Infos auf dem Flyer
Wo und wann finden diese sozialen Flohmärkte statt?
Jedes mal, wenn es Veranstaltungen in den Kneipen Apparat oder Florinsmarkt gibt, ist der Flohmarktstand vor Ort. Hier zu den Terminen der Veranstaltungen.

LiKü am 13.11.

LiKü Flyer 3
Themen werden sein:
- aktueller Stand über das Flüchtlingsheim
- Urteil bezüglich stop racial profiling

Kommt zahlreich und bringt Hunger mit :)

Freitag, 9. November, HOT: Zombietownfestival

16:00
Zeitzeuginnengespräch mit Edith Erbrich
Edith Erbrich wurde als Kind von den Nazis ins KZ Theresienstadt
eingeliefert und überlebte. Anlässlich des 9. November kommt sie nach
Koblenz und wird über ihre Erfahrung berichten.

18:30
Infoveranstaltung über die regionale Naziszene

Der Prozess gegen die Nazis vom Aktionsbüro Mittelrhein und ihre
Unterstützer macht bundesweit Schlagzeilen.
Ist damit das Problem erledigt? Alle Nazis im Gefängnis und jetzt ist
alles gut, die Behörden kümmern sich um das Problem?
In der Infoveranstaltung wird die regionale Naziszene unter die Lupe
genommen. Es wird sich zeigen, dass das Problem größer ist als von der
Öffentlichkeit wahrgenommen. Alleine 2011 und 2012 standen in Koblenz
über 65 Nazis vor Gericht, die meisten davon wurden auch in U-Haft
gesteckt.

20:00
Konzert „Zombietownfestival“ mit den Bands:
Pandora´s Bliss + Todeskommando Atomsturm + Dulac + Static Me

Alle Veranstaltungen finden statt im HoT
Haus der offenen Tür
Trierer Straße 123c
56072 Koblenz

flyer

Stop Racial Profiling!

srp

Im Februar dieses Jahres sorgte das koblenzer Verwaltungsgericht für Schlagzeilen: Ausdrücklich wurde PolizistInnen erlaubt, bei Kontrollen rassistisch vorzugehen und Menschen wegen ihrer Hautfarbe zu kontrollieren.
mehr Infos gibt es hier

Die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) hat eine Online-Petition im Petitionsausschuss des deutschen Bundestages eingerichtet und eine Kampagne gestartet: „Stop Racial Profiling“. Im Mai hat das Oberverwaltungsgericht die Berufung gegen die Entscheidung zugelassen.

Am Montag, den 29.10. findet um 13:30 die Verhandlung in Koblenz statt. Die ISD plant eine Aktion mit Infotischen vor Ort. Die zweite Instanzverhandlung soll als Anlass genutzt werden, um die Problematik weiter zu bearbeiten und in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Dazu bittet The Voice um Unterstützung.

AGORA 2012

Koblenz, 25. Oktober – 01. November 2012

Eine Veranstaltungsreihe gegen Rassismus, Hass und Diskriminierung, veranstaltet vom AStA der HS Kobelnz
agora 2012

Programmheft in PDF gibt es hier